Ohne Druck zum Tabellenführer

Basketball 2. Bundesliga ProB Herren Saison 2015/2016 4. Spieltag Giants Nördlingen - BG Karlsruhe 59:74 Gegen den Spitzenreiter aus Baden war im letzten Viertel nichts mehr zu holen. Die längere Bank hat am Ende den Ausschlag für den Gast gegeben. - print -

Am Samstagabend stehen die Giants TSV 1861 Nördlingen vor einer extrem schwierigen Aufgabe, denn sie müssen als Gast beim Ligaprimus BG Karlsruhe antreten. Schon beim Hinspiel zeigten die Badener ihre Extraklasse als sie die Punkte aus der Hermann-Keßler-Halle entführten. Beim damaligen Spiel konnten die Giants zwar bis in die Anfangsminuten des letzten Viertels mithalten, mussten sich dann aber doch der stärkeren Physis der Gäste beugen.

Mittlerweile liefert sich die BG ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Team Ehingen-Urspring das ihnen ihre bisherige einzige Heimniederlage beibringen konnte. Mit durchschnittlich 83 Punkten pro Begegnung sind sie die korbhungrigste Mannschaft der Liga, während die Rieser hierbei eher zu den Minimalisten gehören und lediglich auf 74 Zähler kommen. In Sachen Verteidigung befinden sich beide Teams nahezu auf Augenhöhe, denn zusammen mit der TG Würzburg gehören ihre Abwehrreihen zu den besten der ProB-Süd. Eine weitere Gemeinsamkeit zeigt die Bilanz der letzten zehn Spiele auf. Sowohl die Karlsruher als auch die Giants kommen hierbei auf jeweils acht Siege denen zwei Niederlagen gegenüberstehen. Besinnen sich die Giants auf ihre Tugend der gemeinsamen Verteidigung könnten sie sich in der Halle des Tabellenführers durchaus achtbar aus der Affäre ziehen.

Dies ändert aber nichts an der Tatsache, dass die Badener als Favoriten in die Begegnung gehen, denn Trainer Nenad Josipovic verfügt über einen stark besetzten Kader in dem Dmitrij Kreis die Fäden zieht und hierbei von Aaron Schmitz unterstützt wird. Kreis verteilt nicht nur die Bälle sondern verfügt auch noch über äußerst flinke Hände. Rouven Roessler ist als Mann auf der Position des kleinen Flügelspielers mit durchschnittlich 16 Punkten pro Spiel der Hauptpunktelieferant, gefolgt von Hayden Lescault (15), einem US-Amerikaner der sowohl von der Dreipunktlinie treffen kann als auch für ständige Gefahr in der Zone sorgt. Er ist augenblicklich in Hochform und kam während seiner letzten fünf Auftritte regelmäßig auf mehr als 20 Punkte. Marcel Davis (6) ist ein weiterer Rückraumspieler und Distanzschütze. Unter den Körben agiert der bullige Center Marcus Smallwood der durchschnittlich 13 Zähler erzielt und sich zehn Abpraller erobert. Als zweiter Mann kommt hier der große Flügelspieler Adrian Lind ( 8 Punkte, 6 Rebounds) zum Einsatz. Ob Jeremy Black, der zweite US-amerikanische Center (14 P, 10 R) nach einer vor ein paar Wochen erlittenen Verletzung auflaufen wird, ist noch ungewiss, da die BG Karlsruhe mit Paul Brotherson ihren Korbschützenkönig der vergangenen Saison als „Ersatzmann“ nachverpflichtet hat.

Das Spiel findet in der Halle des Friedrich-List-Gymnasiums an der Ludwig-Erhard-Allee 3 statt und beginnt am Samstag um 19.00 Uhr.

Bleib am Ball

mit dem Newsletter!

Sponsoren

Ausrüster

Ticketpartner