Nach der Pflicht kommt die Kür

Carl Mbassa 004Wie bereits berichtet, haben sich die Giants TSV 1861 Nördlingen am vergangenen Sonntag dank einer spektakulären zweiten Halbzeit und einem haushohen Sieg bei den Weißenhorn Youngstars die Teilnahme an den Playoffs gesichert. Da dies gleichzeitig den vorzeitig errungenen Klassenerhalt bedeutete folgt nun die Kür. In der Meisterschaftsrunde treten die jeweils ersten acht Mannschaften des Nordens gegen die des Südens an. Hierbei entscheidet die Platzierung zum Abschluss der Hauptrunde über das Heimrecht, denn die Teams der Plätze eins bis vier dürfen zuerst zuhause antreten. Die Giants, die mit ihren bisher gezeigten Leistungen alle sogenannten Experten überraschten stehen bekanntlich auf dem dritten Tabellenplatz. Sie müssen allerdings, wenn sie diese Position behaupten wollen drei der noch ausstehenden vier Hauptrundenbegegnungen gewinnen.

Die erste Gelegenheit hierzu bietet sich am Samstagabend, denn dann kommt mit BIS Baskets Speyer ein durchaus schlagbarer Gegner in die Hermann-Keßler-Halle. Die Truppe von Trainer Carl Mbassa – ehemals Kapitän der Nördlinger Bundesligamannschaft – erwischte einen denkbar schlechten Start in die Saison und konnte während der gesamten Hinrunde lediglich zwei Siege verbuchen. Mittlerweile scheint sie sich jedoch gefangen zu haben. Sie gewann drei der letzten vier Spiele und konnte dabei Weißenhorn, Leipzig und am letzten Wochenende sogar Frankfurt besiegen. Die Rheinland-Pfälzer belegen derzeit mit zehn Punkten nur den elften Rang, liegen aber lediglich zwei Siege hinter Weißenhorn, das den achten Platz inne hat. Sollten sie zum Ulmer Farmteam aufschließen können, würden sie an diesem vorbeiziehen, da sie den direkten Vergleich zwischen den beiden Mannschaften gewonnen haben. Aber selbst wenn dieses Vorhaben nicht gelingen sollte, werden sie um jeden Erfolg kämpfen, denn jeder Punktgewinn wird in der Abstiegsrunde angerechnet.

Nach ihrem Sieg gegen Frankfurt werden die Domstädter sicherlich mit dem entsprechenden Selbstvertrauen ins Ries kommen. Daher gilt es für die Giants die Kreise der Dreipunktspezialisten Benjamin Kaufhold (8 Punkte pro Spiel) und Daryl Woodmore (16) einzuengen. Der US-Amerikaner ist aber nicht nur von jenseits der 6,75 m-Linie gefährlich sondern findet auch den Weg zum Korb, verteilt durchschnittlich drei direkte Ballvorlagen und erobert dabei auch noch sieben Rebounds. Ruhe und Erfahrung sind das Markenzeichen von Spielmacher Jay Thomas der es auf vier Punkte, vier Assists und vier Rebounds bringt. Die beiden weiteren US-Amerikaner Khobi Williamson (15) und Onochie Ochie (8) sind für den Zweipunktebereich und für den Kampf um die Abpraller zuständig. Hierbei werden sie von Alexander Kuhn (8) tatkräftig unterstützt.

Da sich die Giants bereits für die Playoffs qualifiziert haben, können sich die Nördlinger Zuschauer mit Sicherheit auf einen unterhaltsamen Basketballabend einstellen. Gleichzeitig können sie sich auch noch mit Sportschuhen der Fa. PEAK, des Ausrüstungssponsors der deutschen Nationalmannschaft und der Giants Nördlingen eindecken. Die Giants werden hierzu zusammen mit PEAK einen Sportschuhsonderverkauf durchführen.Sprungball ist wie bei Samstagspielen üblich um 19.30 Uhr. Leo Emmert

Bleib am Ball

mit dem Newsletter!

Sponsoren

Ausrüster

Ticketpartner