Platz drei verteidigen

Basketball 2. Bundesliga ProB Herren Saison 2015/2016 16. Spieltag Giants Nördlingen - Saarlouis Royals 83:77 Die Giants bleiben mit diesem Sieg weiter auf Platz drei in der Tabelle. Es war kein schöner aber ein sehr wichtiger Sieg gegen einen Mitaufsteiger der deutlich besser war als sein Tabellenplatz aussagt.

Auf die Defense von Christ Reinhart wird es gegen Jena wieder besonders ankommen.  Foto: Aumann

Am Sonntagnachmittag bestreiten die Giants TSV 1861 Nördlingen ihr vorletztes Heimspiel der laufenden Hauptrunde in der ProB. Als Gegner erwarten sie hierzu die Uni-Riesen aus Leipzig, die es den Riesern nicht leicht machen werden ihren sechsten Sieg in Folge zu erringen. Die Sachsen könnten sich eigentlich entspannt zurücklehnen, da ein Abrutschen in die Abstiegsrunde nur noch theoretisch möglich ist. Allerdings ist für sie, bei einem optimalen Verlauf des Restprogramms, auch Platz drei noch erreichbar, dabei aber die Giants von diesem verdrängen würden. Um das zu verhindern, wollen die Nördlinger ihre Erfolgsserie fortsetzen, brauchen dazu aber jede Menge Unterstützung. Deshalb möchte Manager und Hallensprecher Timm Metzler an seine Worte erinnern mit denen er nach dem spannungsgeladen Spiel vom vergangenen Wochenende die Zuschauer verabschiedet hat: „Mein größter Wunsch an jeden Giants-Fan ist, dass jeder einen Freund oder Bekannten, der heuer noch kein Heimspiel gesehen hat, mitbringt. Die Jungs sind eine hammermäßig gute Mannschaft und freuen sich über jeden neuen Anhänger der Stimmung in die Halle bringt.“

Wie bereits berichtet, haben die Giants mit Jordan Talbert den Spieler des Monats Januar in ihren Reihen. Ein Zeichen, dass die anhaltenden Erfolge der Rieser Basketballer nicht nur in der näheren Umgebung Anerkennung erfahren.

Doch auch die Messestädter können mit derartigen Pfunden wuchern. Hierzu kann sich Trainer Tuna Isler auf eine Mannschaft stützen, die, wie die Giants im Hinspiel feststellen mussten, auch bei hohen Rückständen nicht ans Aufgeben denkt. Mit dem deutschen Angriffsspieler Sascha Leutloff (19 Punkte pro Spiel) – im Oktober ebenfalls Spieler des Monats – Center Julian Scott (21) – Spieler des Monats Dezember – Spielmacher Brandon Shingles (14) und dem Scharfschützen Sascha Ansehl (12) hat er vier Spieler in seinen Reihen, die regelmäßig zweistellig Punkte sammeln. Dazu kommt mit Magnus Heinrich (6) ein äußerst unangenehmer Verteidiger. Jonas Niedermanner (7) sorgt für Entlastung auf den großen Positionen und erzielt seine Treffer sowohl im Zweipunktebereich als auch von jenseits der Dreipunktelinie. Ruben Wöllert rundet im Normalfall die Sechserrotation der Sachsen ab. Obwohl man meinen könnte, dass die Wechselmöglichkeiten der Uni-Riesen zu knapp bemessen sind, bietet ihnen dies aber auch den Vorteil, dass alle Leistungsträger als eingespieltes Team agieren. Die Uni-Riesen gewannen zwei ihrer letzten drei Spiele und unterlagen dabei lediglich dem Tabellenführer Karlsruhe obwohl sie bis 51 Sekunden vor dem Abpfiff noch in Führung gelegen waren.
Die Karten sind gemischt. Die Zuschauer können sich wieder auf einen spannenden Kampf um die Punkte freuen, bei dem keine der beiden Mannschaften klein beigeben wird. Im Rahmen der Begegnung veranstalten die Giants zusammen mit ihrem Ausrüster Peak nochmals einen Sportschuhsonderverkauf.
Der Spiel beginnt am Sonntag um 16.00 Uhr und findet in der Hermann-Keßler-Halle statt..         Leo Emmert

Bleib am Ball

mit dem Newsletter!

Sponsoren

Ausrüster

Ticketpartner